mySodapop Sharon Up! Test

Echte Konkurrenz für SodaStream?
mySodapop Sharon Up Test

Man muss lange suchen, um eine Alternative zum SodaStream Crystal 2.0 zu finden. Mit dem mySodapop Sharon Up! gibt endlich einen weiteren Wassersprudler mit Glasflaschen. Doch kann der mySodapop Wassersprudler sich gegen die Konkurrenz von SodaStream behaupten? Ein Test.

Inhalt

Kleine Wasserflasche

Flasche mit Socke

Der mySodapop Sharon Up! hat einen seltsamen Namen und man muss eine Art Socke über die Flaschen ziehen. Doch man sollte sich nicht von Namen und den Bottle Socks täuschen lassen.

Denn der mySodapop Sharon Up! ist einer der wenigen Wassersprudler mit Glasflaschen. Und dazu noch ein sehr guter. Warum das so ist, erfahrt ihr im folgenden Test.

mySodapop Sharon Up Datenblatt

  • Gewicht: 1,6 kg
  • Maße: 43 cm x 19 cm x 13,5 cm
  • Farbe: Silber
  • Material: Kunststoff (Sprudler), Glas (Flaschen)
  • CO2 Flaschen: Alle für Wassersprudler zertifizierte 60L (425g) CO2-Zylinder
  • Lieferumfang: Wassersprudler, 2 Glasflaschen (0,85 Liter), 2 Bottle Shirts, Bedienungsanleitung, CO2-Flasche

Verarbeitung

Zugegeben. Bei dem günstigen Preis (deutlich unter dem SodaStream Crystal 2.0 Preis) waren wir etwas skeptisch was die Verarbeitung angeht. Zu unrecht. Die Verarbeitung des mySodapop Sharon Up ist super.

Das Gehäuse besteht aus Kunststoff, der mit gebürstetem Edelstahl ummantelt ist. Der Edelstahl ist zusätzlich mit einer Anti-Fingerabdruck Beschichtung versehen. Umso erstaunlicher ist der sehr günstige Preis des Sharon Up.

Die Verarbeitung steht dem SodaStream Crystal 2.0 in nichts nach.

Bedienung

Die Bedienung des mySodapop Sharon Up ist leicht. Wer schon einmal einen SodaStream benutzt hat, kennt den großen Kohlensäure-Knopf schon. Doch es gibt Unterschiede.

Zunächst muss die Glasflasche in ihre Zwangsjacke. Die sogenannten Bottle Shirts schützen den Nutzer, falls die Flasche beim Sprudelvorgang platzen sollte. Das ist zwar sehr unwahrscheinlich, aber trotzdem sollte auf die Bottle Shirts nicht verzichtet werden.

Wenn die Flasche in ihrem Shirt sitzt, kann sie in den Sprudler gesteckt werden.

Das Verbindungsstück des Sprudlers kann leicht angewinkelt werden, um das Einschrauben der Flasche zu erleichtern. Stecke nun die Flaschenöffnung in das Verbindungsstück und verbinde die Flasche mit dem Sprudler mit einer Drehung.

Jetzt kann gesprudelt werden.

Drücke dazu für 1-2 Sekunden auf den großen Knopf oben auf dem Gerät. Je nach gewünschter Sprudelmenge, kannst du den Knopf auch 2-3 mal drücken. Finde selber raus welche Menge du am liebsten mag.

Hat das Wasser den maximalen Kohlensäure-Gehalt, gibt es ein Knallgeräusch.

Nach dem Knallgeräusch kann die Flasche wieder abgeschraubt und das Sprudelwasser genossen werden.

Fazit: Mehr gibt es zur Bedienung nicht zu wissen. Ein Schraubverschluss und ein Knopf. Uns gefällt die einfache Bedienung sehr. Außer das etwas nervige Bottle Shirt sind wir sehr zufrieden mit der Bedienung des mySodapop Sharon Up.

Was tun, wenn Wasser übersprudelt?

Im Internet liest man bei manchen Testern und Bewertungen, dass der Schraubverschluss nicht ganz dicht ist. Dadurch kann anscheinend Wasser beim sprudeln übersprudeln.

Dieses Problem konnten wir nicht feststellen. Oft liegt das Problem hier bei einem fehlerhaften Dichtungsring oder bei einer nicht ordentlich fest geschraubten Flasche.

Achtet darauf, die Flasche ordentlich fest zu schrauben. Dann sollte auch nichts übersprudeln.

Tut es das dennoch, ist das ein Fall für den mySodapop Service. Dann muss das Gerät eventuell ausgetauscht werden.

Kohlensäure dosieren

Die Sprudelstärke kann einfach über die Länge und Häufigkeit des Knopfdrucks gesteuert werden. Je länger der Knopf gedrückt wird, desto mehr Kohlensäure strömt ins Wasser. Ein Knallen zeigt an, dass die maximale Menge an Kohlensäure in der Flasche ist. 1 Sekunde warten, dann kann die Flasche abgeschraubt und der Inhalt genossen werden.

Art des Verschlusses

Die mySodapop Flaschen werden per Klick- und Drehverschluss mit dem Wassersprudler verschraubt. Einfach die Fassung leicht nach vorne kippen, dann die Flasche einklicken und mit einer halben Umdrehung einrasten lassen.

Einige Tester übersehen, dass man den Verschluss nach vorne kippen kann. Wenn man dies nicht macht, kann man die Flasche nicht so gut einschrauben.

Sprudelergebnis

mySodapop produziert feinperliges, leckeres Sprudelwasser. Je nach Vorliebe mit viel oder wenig Kohlensäure. Die Kohlensäuremenge reicht locker aus, um leckere Schorlen zu mixen.

Zwei Flaschen

SodaStream vs. mySodapop

Zeit für den direkten Vergleich zwischen SodaStream Crystal 2.0 und mySodapop Sharon Up. Welche Faktoren sprechen für SodaStream, welche für mySodapop?

Welcher Sprudler sieht besser aus?

SodaStream Crystal 2.0
mySodapop Sharon Up!

Wie können die beiden Wassersprudler optisch überzeugen? Immerhin stehen sie in den meisten Küchen prominent auf der Arbeitsplatte.

Bauartbedingt nehmen beide Sprudler relativ viel Platz ein. Der SodaStream noch etwas mehr als der mySodapop.

Beide Sprudler haben einen ähnlichen Style. Sie überzeugen mit einem schönen Mix aus schwarz und silber.

Der mySodapop besteht größtenteils aus Kunststoff, welcher mit Edelstahl ummantelt ist. Der SodaStream besteht ebenfalls aus Kunststoff, während der Flaschenhalter aus Edelstahl besteht.

Für uns ein Unentschieden in Sachen Aussehen und Haptik.

Welcher Sprudler lässt sich besser bedienen?

SodaStream Crystal 2.0
mySodapop Sharon Up!

Bei der Bedienung gibt es einen Unterschied und eine Gemeinsamkeit.

Während SodaStream Glasflaschen in ein schützendes Gehäuse gesteckt werden müssen, werden die mySodapop Flaschen in Bottle Shirts gesteckt. Beide Methoden dienen dazu vor platzenden Flaschen zu schützen.

Während beide Methoden leicht von der Hand gehen, ist die SodaStream Methode noch einen Hauch bequemer. Das ständige an- und ausziehen der Bottle Shirts gelingt mit etwas Übung zwar leicht, ist aber ein zusätzlicher Arbeitsschritt.

Beide Wassersprudler werden über einen großen Knopf bedient. Das funktioniert bei beiden gleich gut. Die Menge an Kohlensäure kann ganz leicht dosiert werden.

Punkt für den SodaStream Crystal.

Sprudelergebnis

SodaStream Crystal 2.0
mySodapop Sharon Up!

Hier nehmen sich beide Sprudler nichts. Bei beiden waren wir sehr zufrieden mit dem Sprudelergebnis. Je nach Vorliebe, kann man Wasser mit viel oder wenig Kohlensäure produzieren.

Schön feine Perlen, toller Geschmack (vorausgesetzt das Leitungswasser schmeckt auch gut), top Sprudelwasser.

Unentschieden.

Wie siehts mit dem Preis aus?

SodaStream Crystal 2.0
mySodapop Sharon Up!

Für den mySodapop muss man einige Euro weniger hinlegen als für den SodaStream Crystal. Beide Sprudler sind definitiv ihr Geld wert.

Der Preis-Leistungs-Punkt geht dennoch an mySodapop.

Fazit im Wassersprudler-Zweikampf

Beide Sprudler haben also ihre Vor- und Nachteile. Entscheide selbst, welche Funktionen dir wichtiger sind. Wenn es auf einen günstigen Preis ankommt, sollte man zum mySodapop greifen. Außerdem verbraucht mySodapop etwas weniger Platz auf der Arbeitsplatte.

Beim Sprudelergebnis liegen beide Wassersprudler gleich auf. Die Bedienung des SodaStream Crystals ist ein kleines bisschen bequemer. Dafür ist die Konstruktion  auch etwas wuchtiger und platzraubender.

Mit keinem der beiden Sprudler macht man etwas falsch. Kaufempfehlung für beide.

Waschbecken

Reinigung

Wassersprudler müssen regelmäßig gereinigt werden, um hygienisch sauber zu bleiben. Immerhin werden sie mehrmals am Tag verwendet und sind dabei oft nass.

Wische den mySodapop Sprudler regelmäßig mit einem feuchten Lappen und Spüli ab. Anschließend mit einem feuchten Tuch nachwischen und gut abtrocknen.

Besonders unter der Flasche kann sich durch tropfendes Wasser eine Pfütze bilden. Diese muss regelmäßig aufgewischt werden. Ansonsten bietet die Pfütze einen guten Lebensraum für Bakterien.

Die Reinigung ist also nicht schwer, muss dafür aber regelmäßig erfolgen. Vor allem, wenn der Sprudler oft im Einsatz ist.

CO2 Zylinder

CO2-Flaschen

Bei den CO2-Flaschen nehmen sich die meisten Wassersprudler Hersteller nicht viel.

MySodapop verwendet die gleichen Gasflaschen wie SodaStream. Dadurch kriegt man in den meisten Supermärkten und Drogerien Nachfüllflaschen. Einfach die alte Flasche gegen eine neue tauschen.

Großes Lob haben wir für den Lieferumfang des mySodapop. Dieser enthält bereits eine CO2-Flasche. Wenn diese leer ist, zahlt man beim Umtausch nur noch für die neue Füllung, nicht für die ganze Flasche.

mySodapop verwendet die gängigen 425g CO2-Zylinder.

Kleine Wasserflasche

mySodapop Glasflasche

Wenn die mySodapop Glasflasche nicht gerade in ihrem Flaschenmantel steckt, macht sie einen hervorragenden Eindruck. Durch das hübsche Design, fällt sie auch bei einem netten Abendessen auf dem Esstisch nicht unangenehm auf.

Für uns einer der größten Vorteile der mySodapop Glasflasche gegenüber der SodaStream Glasflasche, ist die Flaschengröße.

Im Lieferumfang sind bereits 2 Glasflaschen mit jeweils 0,85 Liter Fassungsvermögen. Das ist schon mal ein gutes Stück mehr als die 0,6 Liter Glasflaschen von SodaStream.

Wer regelmäßig mehrere Personen mit Sprudelwasser versorgen möchte (Familien, WGs, viele Gäste zu Besuch), steht bei SodaStream den halben Tag am Sprudler. Bei mySodapop kann man sich einfach eine größere Flasche kaufen.

Die im Zubehör erhältliche große mySodapop Glasflasche fasst 1 Liter Sprudelwasser.

mySodapop Glasflasche (1 Liter)
Trinkwasserguru Logo

Fazit | Günstig und super

Lieferumfang
5/5
Verarbeitung
4.5/5
Bedienung
3.5/5
Reinigung
4.5/5
Preis/Leistung
4.5/5
Gesamt
4.4/5

Der mySodapop Sharon Up! Wassersprudler überzeugt. In Sachen Preis/Leistung schlägt er sogar den Platzhirsch SodaStream Crystal 2.0.

Dabei setzt mySodapop mit den Bottle Shirts auf ein anderes System als SodaStream mit ihrem geschlossenen Gehäuse. Dadurch ist die Bedienung etwas umständlicher. Man muss jedes mal sicher gehen, dass die Flasche ordentlich verschraubt ist, bevor man den Sprudelknopf drückt.

Das ständige an- und ausziehen der Bottle Shirts kann nervig sein, geht aber irgendwann schnell von der Hand.

Uns gefällt die Verarbeitung, der Lieferumfang, der günstige Preis und das Sprudelergebnis.

Von Trinkwasserguru gibt es die volle Kaufempfehlung.

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on pinterest
Pinterest

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.