SodaStream Terra Test | Erfahrungen mit dem neuen Wassersprudler 2022

SodaStream Terra Test Sprudelergebnis

Es gab noch nie einen besseren Zeitpunkt vom umweltschädlichen und anstrengenden Schleppen von Plastikflaschen auf einen nachhaltigen Wassersprudler umzusteigen. In diesem Artikel nehmen wir den SodaStream Terra genau unter die Lupe.

Ende 2021 hat SodaStream mit dem Modell Terra ein neues Einsteigermodell auf den Markt gebracht. Ich habe mir den Wassersprudler im Detail angeschaut und auf Herz und Nieren getestet. Wie schneidet der neue günstige Wassersprudler von SodaStream gegenüber seinen Vorgänger und Konkurrenzmodellen ab? Das und noch viel mehr Tipps und Tricks erfährst du in diesem Trinkwasserguru-Artikel.

Testergebnis im Überblick

  • Große Flaschen mit 840 ml Sprudelvolumen
  • Sehr einfache und intuitive Bedienung
  • Einfache Reinigung dank offener Bauweise
  • Sehr gutes Sprudelergebnis
  • Unterstützt keine Glasflaschen
  • Kunststoff-Design
  • Quick-Connect CO2-Zylinder nicht überall erhältlich

SodaStream Art Datenblatt

  • Gewicht: 1,38 kg ohne CO2-Zylinder (2,5 kg mit vollem Zylinder) – selber gewogen
  • Maße: 14,5 cm x 24,4 cm x 43 cm
  • Farben: Schwarz, Weiß
  • Material: Kunststoff
  • CO2 Zylinder: Nur mit dem neuen Quick-Connect CO2-Zylinder kompatibel
  • Lieferumfang: Wassersprudler, 1 Liter PET Flasche, Bedienungsanleitung, CO2 Zylinder (je nach Paket/Händler unterschiedlich – CO2-Zylinder aber in der Regel immer dabei)
SodaStream Terra Wassersprudler im Test Meine Erfahrungen mit dem neuen Einsteigermodell
Der Lieferumfang meines SodaStream Terra. Bei SodaStream ist immer ein CO2-Zylinder im Lieferumfang enthalten – und wenig Verpackungsmüll.

Der erste Eindruck nach dem Auspacken ist auf jeden Fall positiv. Neben dem großen Vorteil, dass man sich mit einem Wassersprudler das nervige Schleppen von Wasserkisten spart, hat die Nutzung von Wassersprudlern auch einen positiven Einfluss auf die Umwelt. Anstatt unzähliger Plastikflaschen wird hier ein nachfüllbarer, austauschbarer CO2-Zylinder aus Metall und eine PET-Flasche benutzt, die über Jahre verwendet werden kann.

Zu meiner Freude hat achtet SodaStream auch bei der Verpackung auf Nachhaltigkeit. Der Sprudler ist nur in einer dünnen, biologisch abbaubaren Folie verpackt. Die enthaltene PET-Flasche ist auch nochmal in einer Schutzhülle aus Plastik verpackt – darauf könnte vielleicht bei zukünftigen Modellen auch verzichtet werden.

Design

Der SodaStream Terra ist die Weiterentwicklung des vorherigen günstigen Einsteigermodells, dem SodaStream Easy.

SodaStream Terra Test Sprudelergebnis
Der SodaStream Terra
SodaStream Easy Test
Der SodaStream Easy

Im direkten Designvergleich auf den beiden obenstehenden Bildern kann man die Weiterentwicklungen direkt erkennen:

  • Das glänzende Golfballmuster an der Vorderseite des Sprudlers wurde mit einem eleganteren Liniendesign ersetzt.
  • Die Sprudeldüse ist auch schwarz gefärbt und sieht daher hochwertiger aus.
  • Insgesamt wirkt der Terra etwas moderner, mit weniger runden Formen.

Designvergleich SodaStream Terra vs. Philips GoZero und SodaStream DUO

Der SodaStream Terra ist als günstiges Einsteigermodell positioniert. Hier wurde beim Design auf die Verwendung von teurerem Edelstahl und weiterem Schnickschnack bewusst verzichtet.

Im Designvergleich schauen wir uns den SodaStream Terra neben dem Philips GoZero und dem SodaStream DUO genauer an. Design ist natürlich immer Geschmackssache, daher gibt es hier von meiner Seite kein Ranking oder Empfehlungen. Der SodaStream DUO wirkt auf den ersten Blick durch die geschlossene Bauweise etwas mächtiger. Durch diese Bauweise können mit dem DUO allerdings Glas -und PET-Flaschen besprudelt werden. Der Art und der Philips GoZero unterstützen nur PET-Flaschen.

SodaStream Art

Philips GoZero

SodaStream DUO

Verarbeitung

Wie auch schon beim Vorgängermodell, dem SodaStream Easy, ist beim SodaStream Terra kein nerviges und aufwändiges Eindrehen der Flaschen zum Spudeln notwendig. Die Flasche wird einfach mit etwas Druck an den Sprudelkopf gehalten und Richtung Wassersprudler gedrückt. Super einfach.

Die Oberflächen des Terra sind sehr gut verarbeitet. An meinem Modell passen alle Teile perfekt ineinander und auch die Abdeckung an der Hinterseite (zum Einlegen des CO2-Zylinders) kann man einfach abnehmen und wieder einsetzen.

Der Quick-Connect CO2-Zylinder ist sehr einfach einzusetzen (wie genau, beschreibe ich weiter unten im Detail). Bei meinem Modell ist allerdings zwischen CO2-Zylinder und Innenwand wohl etwas Luft und der Wassersprudler klappert etwas, wenn man ihn hin und herbewegt.

Die Flaschen

Wie die meisten SodaStream Wassersprudler kommt auch beim SodaStream Terra die 1 Liter Fuse Flasche aus Kunststoff zum Einsatz. Die Flaschen haben ein großzügiges Sprudelvolumen von 840 ml. Ersatzflaschen für den Terra sind dadurch in den meisten Supermärkten und online problemlos erhältlich. Obwohl die Flaschen aus Kunststoff gefertigt sind, sind sie spülmaschinentauglich – ein großes Plus für alle, die nicht gerne per Hand spülen. Tipps zur Reinigung der Flaschen findest du weiter unten in diesem Artikel.

Die im Lieferumfang enthaltene Flasche ist (wahrscheinlich aus gesetzlichen Gründen), leider ein wandelnder Warnhinweis.

SodaStream DUO Plastikflasche Fuse

Die gute Nachricht ist allerdings, dass man sich für ein paar Euro auch schöne, hochwertige Flaschen mit etwas reduziertem Warnhinweis online kaufen kann. Hier zum Beispiel:

Selbst für alle, die nicht gerne in Plastikflaschen sprudeln, ist der SodaStream Terra eine gute und kostengünstige Alternative. Der Sprudler ist nämlich auch mit den Edelstahlflaschen von Mate of Steel kompatibel. Meinen ausführlichen Testbericht zu den Mate of Steel Flaschen findest du hier. Direkt auf Amazon findest du die 0,75 Liter und 1 Liter Flasche hier:

Bedienung

Nun folgt der Praxistest. Wie gut ist der SodaStream Terra und wie wird er bedient und wie setzt man den CO2-Zylinder ein? Das erkläre ich dir in den nächsten Absätzen.

Einsetzen des CO2-Zylinders

Seit der Einführung des SodaStream DUO Anfang 2021 unterstützt SodaStream nicht mehr die standardmäßigen 425 g 60 Liter CO2-Zylinder, die fast alle anderen Hersteller verwenden und die auch in fast jedem Supermarkt oder Drogeriemarkt erhältlich sind. Stattdessen verwenden die neuen SodaStream Modelle den Quick Connect Zylinder – diesen muss man nicht mehr einschrauben, wie das herkömmliche Modell, sondern er wird einfach eingesteckt.

Die SodaStream Quick-Connect-Zylinder sind derzeit noch nicht überall erhältlich, wo man auch die normalen CO2-Zylinder bekommt. Wo und ob es die Zylinder bei dir in der Nähe gibt, kannst du einfach auf im Store-Finder von SodaStream nachsehen. Da SodaStream das Patent und damit Monopol auf die Quick-Connect-Zylinder hat, sind diese etwas teurer, als die herkömmlichen Zylinder von No-Name-Marken.

Wie der CO2-Zylinder eingesetzt wird, findest du hier in ein paar einfachen Schritten erklärt:

  • Als Erstes entfernst du dafür die Abdeckung auf der Hinterseite.
  • Klappe als Nächstes den pinken Hebel nach oben.
  • Stelle nun den CO2-Zylinder mit der Unterseite zuerst einfach in den vorgegebenen Platz.
  • Klappe den pinken Hebel wieder nach unten.
  • Drücke die Abdeckung wieder an den Wassersprudler.
SodaStream Terra Test Meine CO2-Zylinder einsetzen Beschreibung

Fertig. Es ist kein Schrauben, Drehen oder Fummeln notwendig. Der Austausch ist in wenigen Sekunden erledigt und es kann dabei kein Gas auslaufen oder sonst etwas schief gehen.

Der Sprudelvorgang

Wenn du den Wassersprudler zum ersten Mal in Betrieb nimmst, spüle die Flasche am besten vorher einmal mit etwas Spülmittel und warmen Wasser gründlich aus.

Danach kann es auch schon losgehen:

  • Fülle die Flasche bis zum Füllstrich (ca. 840 ml) mit kaltem Wasser. Eventueller Sirup darf erst nach dem Sprudeln hinzugegeben werden, da das CO2 ansonsten mit dem Zucker reagiert und alles heftig übersprudelt. Im schlimmsten Fall verklebt sogar die Sprudeldüse dadurch.
  • Danach die Flasche leicht geneigt in den Aufsatz drücken und den ganzen Sprudelknopf samt Flasche leicht Richtung Sprudler drücken. Es ist kein Eindrehen notwendig! Falls du nebenbei noch am Kochen bist, oder ein Kind versorgen musst, klappt das auch prima mit nur einer Hand 🙂
  • Nun kannst du den Sprudelknopf auf der Oberseite des Wassersprudlers nach unten drücken. Je länger du den Knopf gedrückt hältst, desto sprudliger wird das Wasser. Ich halte den Knopf immer so lange gedrückt, bis ich ein Zischen höre. Das Zischen ist das Überdruckventil, das anzeigt, dass die maximal Menge an CO2 in der Flasche ist. Wer es gerne etwas leichter hat, kann natürlich früher loslassen. Das hat man meist nach ein paar Versuchen heraus, wie einem das Wasser am besten schmeckt.

Das das hier ja ein Testbericht ist, habe ich natürlich auch getestet, was passiert, wenn man deutlich länger sprudelt, als es einem der gesunde Menschenverstand sagt. Auch lange nach dem Zischen habe ich den Sprudelknopf gedrückt gehalten. Die gute Nachricht ist: Es ist nichts passiert.

SodaStream Terra Test Sprudelergebnis

Das Überdruckventil macht seinen Job und das Wasser aus der Flasche sprudelt nicht über. Sollte dies bei dir trotzdem passieren, stimmt vermutlich etwas an den Dichtungen oder am Überdruckventil nicht. Kontaktiere in so einem Fall am besten einfach den Händler oder den SodaStream Support oder bringe den Sprudler zum Händler zurück, wo du ihn gekauft hast – ich hatte bisher nur eine, aber dafür sehr positive Erfahrung mit dem SodaStream Kundendienst bei einem früheren Modell.

Der Sprudelvorgang und das Ergebnis können sich echt sehen lassen. Bei wenigen offenen Wassersprudlern funktioniert das Einstecken der Flasche so gut. Auch die Sprudelintensität kann man durch sehr gut regulieren.

Reinigung

Wassersprudlerflaschen sollten regelmäßig gereinigt werden, um die Bildung von Bakterien oder Schimmel zu verhindern. Besonders, wenn das Wasser nach dem Sprudeln mit zuckerhaltigem Sirup vermischt wird.

SodaStream Art Flasche Reinigen Flaschenbürste

Die gute Nachricht für alle Putzfaulen vorab: Die Fuse PET-Flaschen kann man ganz einfach in die Spülmaschine stellen. Die Flaschen werden laut zahlreichen Erfahrungsberichten auch sauber. Ich selber traue dem nicht ganz und spüle meine Flaschen lieber per Hand.

Dazu gebe ich einfach einen kleinen Tropfen Spülmittel in die Flasche, drehe sie zu und schüttle sie einmal ordentlich durch. Danach reinige ich die Flasche innen mit der DRYGGE Reinigungsbürste aus Silikon. Sie passt genau in den Flaschenkopf der Flaschen. Damit komme ich auch leicht an den Flaschenboden und kriege auch Ablagerungen entfernt.

Sollten sich nach einiger Zeit ein paar Kalkablagerungen oder Verfärbungen durch z.B. Sirup bilden, kann man die mit Reinigungsperlen oder Zitronensäure lösen. Mehr Tipps und Tricks zum Reinigen von Wassersprudlerflaschen habe ich in diesem Trinkwasserguru-Artikel zusammengestellt.

DRYGGE Reinigungsbürste

Reinigungsperlen für SodaStream Flaschen

Auch den Wassersprudler selbst solltest du gelegentlich reinigen. Durch die offene Bauart mit glatten Flächen ist das beim SodaStream Terra ziemlich einfach. Wische einfach gelegentlich mit einem feuchten Lappen und etwas Spülmittel über die Flächen sowie über die Sprudeldüse. Unter fließendes Wasser sollte der Wassersprudler allerdings nie gehalten werden.

SodaStream Terra Wassersprudler Test | Mein Fazit

Lieferumfang: 4.0 von 5
Design: 4.0 von 5
Verarbeitung: 4.0 von 5
Bedienung: 5.0 von 5
Reinigung: 4.5 von 5
Preis/Leistung: 4.0 von 5
Gesamt: 4.0 von 5

Mit dem SodaStream Terra bringt SodaStream einen Nachfolger für den erfolgreichen und beliebten SodaStream Easy auf den Markt. Das günstige, erneuerte Einsteigermodell konnte mich im Test überzeugen.

Positiv hervorzuheben ist besonders die einfache Bedienung. Endlich noch ein Wasserspudler, bei dem die Flasche zum Sprudeln nicht aufwändig eingeschraubt werden muss.

Auch der CO2-Zylinder muss dank Quick-Connect-System nur noch reingestellt werden. Obwohl der neue Zylinder etwas leichter einzusetzen ist, ist man als Nutzer auf die CO2-Zylinder von SodaStream angewiesen und kann nicht auf günstigere Anbieter ausweichen.


Trinkwasserguru Autor Benjamin

Benjamin

Auf Trinkwasserguru schreibe ich rund ums Thema Trinkwasser. Von Wassersprudlern, über Trinkflaschen bis hin zu Wasserfiltern.



SodaStream Terra Test | Erfahrungen mit dem neuen Wassersprudler 2022