SodaStream Art im Test | Wird er jemals in Deutschland angeboten?

SodaStream Art Test - Kann man den SodaStream Art in Deutschland kaufen?

Anfang 2022 hat SodaStream den neuen SodaStream Art vorgestellt. Initial wurde der neue modische Wassersprudler in den USA gelauncht, kurz später auch in der Schweiz und den Benelux-Ländern. Während initial von einem Marktstart in Deutschland im März die Rede war, lies SodaStream Mitte Januar 2022 durchblicken, dass der Art wohl nicht in Deutschland eingeführt werden soll. Wer ihn gerne haben will, kann ihn sich aber trotzdem nach Deutschland bestellen. Wie? Das zeigen wir unter anderem in diesem Testbericht.
Wir haben den unserer Meinung nach schönsten Wassersprudler von SodaStream ausgiebig getestet. Unser Urteil findet ihr in diesem SodaStream The Art Testbericht.

Testergebnis im Überblick

  • Großartiges, offenes und modernes Design
  • Große Flaschen mit 840 ml Sprudelvolumen
  • Sehr einfache intuitive Bedienung/li>
  • Einfache Reinigung
  • Hebel statt Sprudelknopf/li>
  • Sehr gutes Sprudelergebnis
  • In Deutschland nicht offiziell erhältlich (gibt aber Möglichkeiten)
  • Unterstützt keine Glasflaschen
  • Quick-Connect CO2-Zylinder nicht überall erhältlich

SodaStream Art Datenblatt

  • Gewicht: 1,68 kg ohne CO2-Zylinder (ca. 2,9 kg mit vollem Zylinder) – selber gewogen
  • Maße: 14,5 cm x 24,4 cm x 43 cm
  • Farben: Schwarz, Weiß, Hellblau und Mandarinrot (aktuell wohl nur schwarz und weiß verfügbar)
  • Material: Kunststoff und Titan
  • CO2 Zylinder: Nur mit dem neuen Quick-Connect CO2-Zylinder kompatibel
  • Lieferumfang: Wassersprudler, 2 x 1 Liter PET Flasche, Bedienungsanleitung, CO2 Zylinder (je nach Paket/Händler unterschiedlich – CO2-Zylinder aber in der Regel immer dabei)
SodaStream Art im Test - der komplette Lieferumfang mit Wassersprudler, CO2- Quick-COnnect Zylinder und 2 1-Liter Fuse PET-Flaschen
Die Farbkombination stimmt. Der Lieferumfang meiner SodaStream Art.

Bei der Verpackung wurde sehr auch die Nachhaltigkeit geachtet. Lediglich der Wassersprudler ist zum Schutz vor Kratzern mit einer biologisch abbaubaren Plastikhülle umgeben. Die anderen Elemente werden durch einzelne gepresste Elemente aus recycelter Pappe geschützt. Daumen hoch.

Der SodaStream Art ist besonders nachhaltig verpackt
Der wenige und verhältnismäßig nachhaltige Verpackungsmüll.

Ist der SodaStream Art überhaupt in Deutschland verfügbar?

Nachdem der SodaStream Art in den USA, in der Schweiz und weiteren Märkten offiziell gelauncht wurde, hatte SodaStream Mitte Januar 2022 verkündet, dass dieses Modell in Deutschland nicht auf den Markt kommen wird. Warum? Gute Frage. Anfangs war noch von einer Markteinführung im März die Rede. Da auch die letzten Modelle erst in der Schweiz und in Österreich gelauncht wurden, war das erstmal nicht ungewöhnlich.

Zum Grund der Entscheidung, das Modell in Deutschland nicht an den Markt zu bringen, kann man bisher nur spekulieren. Ich kann mir nicht vorstellen, dass SodaStream für das Produkt in Deutschland keinen Markt sieht und es hier wohl eher um ein rechtliches Thema gibt. Meine komplette Spekulation ist, dass irgendein Konkurrent eventuell ein Patent hält, das SodaStream angreifbar machen würde. Warum so ein Patent aber in der Schweiz und USA nicht registriert sein sollte, kann ich mir auch nicht erklären 🙂

Dennoch gibt es gute Nachrichten für alle in Deutschland, die den SodaStream Art gerne haben möchten. Auf idealo.de findet man Händler, die den SodaStream Art auch nach Deutschland liefern. Als Verkauf nach Deutschland habt ihr hier natürlich auch Gewährleistungsansprüche, falls mal was am Gerät defekt sein sollte.

Design

Kurz und knapp: Aus meiner Sicht bei Weitem der schönste SodaStream bisher. Durch die offene Bauweise wirkt der Wassersprudler deutlich weniger klobig, als einige der früheren SodaStream-Modelle. Dieses Gefühl ist auch nicht nur subjektiv – Mit einem Gewicht von etwa 1,7 kg (ohne CO2-Zylinder) ist der Art über einen Kilogramm leichter, als der SodaStream DUO, der in 2021 eingeführt wurde. Er wirkt allerdings immer noch deutlich massiver, als der Philips GoZero oder der Aarke Carbonator 3.

SodaStream Art Test - Kann man den SodaStream Art in Deutschland kaufen?

Besonders gut gefällt mir auch, dass SodaStream bei diesem Modell auf einen Sprudelhebel anstatt auf einen Knopf gesetzt hat. Das verleiht dem Wassersprudler das Aussehen einer hochwertigen Kaffeemaschine. Die Funktionsweise und das Designprinzip sind damit an den Aarke Carbonator III, einem der Konkurrenzmodelle angelehnt. Auch wenn der Aarke Wasserdprudler durch die komplette Edelstahl-Oberfläche aus meiner Sicht noch deutlich hochwertiger wirkt, liegt dieser natürlich preislich nochmal etwas höher. Zu unserem Testbericht des Aarke Carbonator III geht es hier.

Der teils matte, teils glänzende Kunststoff des SodaStream Art wirkt keinesfalls billig. Sehr gut finde ich auch, dass SodaStream endlich das oft verwendete Golfball-Design abgelegt hat. Bei früheren Modellen war der Kunststoff oft mit einem Muster mit kleinen runden Einkerbungen versehen, die an einen Golfball erinnert haben.

Leicht verwundert beim Design hat mich lediglich, dass der Wassersprudler nicht gerade nach oben geht, sondern leicht nach vorne geneigt ist. Das möchte ich nicht unbedingt als negativen Punkt einbringen – es hat mich nur etwas stutzig gemacht, als es mir aufgefallen ist.

SodaStream Art Design von der Seite
Der SodaStream Art ist leicht nach vorne geneigt. Er steht natürlich trotzdem stabil 🙂

Der Art verfügt leider über keine Abtropfschale. Sollte mal etwas Wasser überlaufen, kann es also auf die Arbeitsfläche laufen.

Designvergleich SodaStream Art vs. Aarke Carbonator 3 und SodaStream DUO

Während der SodaStream Art und der Aarke Carbonator 3 offen gebaut sind, ist das Vorgängermodell von SodaStream, der DUO geschlossen. Da mit dem DUO auch in Glasflaschen gesprudelt werden kann, ist die geschlossene Bauweise zur Sicherheit gewählt. Mittlerweile gibt es aber auch für den Aarke Carbonator 3 passende verstärkte Glasflaschen, zum Sicheren Sprudeln.

Auch wenn ich lieber in Glasflaschen sprudle, wirkt aus meiner Sicht eine offene Bauweise deutlich hochwertiger. Im Designvergleich liegt für mich der Carbonator 3 vorne, gefolgt vom Art.

SodaStream Art

SodaStream Art Test und Verkauf in Deutschland Infos

Aarke Carbonator 3

Aarke Carbonator 3 kaufen auf Otto.de

SodaStream DUO

Verarbeitung

Auch hier hat man sich bei SodaSteam offensichtlich Gedanken gemacht. Die Verarbeitung des Art wirkt sehr gelungen – Nichts klappert oder wackelt. Die Sprudeldüse ist teilweise aus Kunststoff und teilweise aus Metall, wie auch der Hebel des Sprudlers. Der Kunststoff selbst ist auch sehr gut verarbeitet, die Abdeckung auf der Hinterseite zum Einstecken und Entfernen des CO2-Zylinders lässt sich gut öffnen und sitzt perfekt. Der Kunststoff ist auch nicht zu dünn, wodurch kein billiger hohler Klang ertönt, wenn man das Gerät zu hastig anfasst.

Sehr gut gemacht finde ich auch den Flaschenaufsatz. Man muss die Flaschen beim Art nicht mehr eindrehen, wie bei vielen früheren Modellen. Man kann sie einfach mit leichtem Druck nach oben einschieben und den Aufsatz nach vorne drücken. Das erspart einerseits nerviges Gefummel und ermöglicht es auch, den Wassersprudler einhändig zu bedienen. Wer nebenbei noch den Topf umrühren muss oder ein Kind hält, ist dafür dankbar.

SodaStream Art Erfahrungen und Verarbeitung
Der SodaStream Art ist sehr gut verarbeitet. Lediglich die Rillen der Abtropfschale sind nur „aufgemalt“ 🙂

Der einzige kleine Kritikpunkt am Material ist, dass den flachen Kunststoffoberflächen sehr schnell Fingerabdrücke und andere Fettablagerungen sichtbar sind. Im Bild oben sieht man bereits deutliche Flecken, obwohl ich das Gerät nur einmal angefasst habe. Das lässt sich natürlich mit einem feuchten Lappen wieder wegwischen, sieht aber nicht so edel aus.

Die Flaschen

Der SodaStream Art unterstützt die 1 Liter Fuse Flaschen aus PET. Das sind gute Neuigkeiten für alle, die bereits eine Vorgängerversion von SodaStream besitzen. Die 1 Liter Flaschen mit einem maximalen Spudelvolumen von 840 ml sind dieselben, die auch bereits bei den Vorgängermodellen DUO, One Touch und Power zum Einsatz gekommen sind.

Positiv finde ich auch, dass man die Flaschen in unzähligen Designs recht günstig nachkaufen kann. Für alle, die nicht gerne per Hand spülen sei hier auch gesagt, dass man die Fuse PET-Flaschen auch einfach in die Spülmaschine stellen kann.

Die im Lieferumfang enthaltenen Fuse-Flaschen bestehen leider zu gefühlt 50 % aus Warnhinweisen. Diese wurden sogar seit dem letzten Modell nochmal um weitere ergänzt. Wahrscheinlich machen sie das aber auch nur, um irgendwelche absehbaren Klagen abzuwenden, schön ist es aber nicht wirklich. Schade eigentlich.

SodaStream DUO Plastikflasche Fuse
Die im Lieferumfangenen Fuse-Flaschen sind ein wandelnder Warnhinweis.

Die gute Nachricht ist allerdings, dass man sich für ein paar Euro auch schöne, hochwertige Flaschen mit etwas reduziertem Warnhinweis online kaufen kann. Hier zum Beispiel:

Bedienung

So, genug der Vorrede, jetzt schauen wir uns im Detail an, wie man den SodaStream Art bedient und wie man den CO2-Zylinder einbaut.

Einsetzen des CO2-Zylinders

Seit der Einführung des SodaStream DUO Anfang 2021 unterstützt SodaStream nicht mehr die standardmäßigen 425 g 60 Liter CO2-Zylinder, die fast alle anderen Hersteller verwenden und die auch in fast jedem Supermarkt oder Drogeriemarkt erhältlich sind. Stattdessen verwenden die neuen SodaStream Modelle den Quick Connect Zylinder – diesen muss man nicht mehr einschrauben, wie das herkömmliche Modell, sondern er wird einfach eingesteckt.

Als Nutzer der Wasserspudler wäre es mir lieber gewesen, wenn SodaStream die standardmäßigen CO2-Zylinder weiter verwenden würde. Durch den Quick-Connect-Zylinder ist man darauf angewiesen, einen passenden Händler zu finden, der diese tauschen kann. Darüber hinaus muss man die Original-Zylinder von SodaStream kaufen, die in der Regel um ein paar Euro teurer sind, als die von den vielen generischen Anbietern bei den Standard-Zylindern. Wo du den Quick-Connect-Zylinder in deiner Gegend umtauschen kannst, findest du hier im Store-Finder von SodaStream.

Das Einsetzen der CO2-Zylinder geht dafür aber sehr einfach. Wie genau erkläre ich dir hier:

  • Als Erstes entfernst du dafür die Abdeckung auf der Hinterseite. Fahre dazu einfach mit einem Finger in die Einbuchtung und ziehe die Abdeckung raus.
  • Klappe als Nächstes den pinken Hebel nach oben.
  • Stelle nun den CO2-Zylinder mit der Unterseite zuerst einfach in den vorgegebenen Platz.
  • Klappe den pinken Hebel wieder nach unten.
  • Drücke die Abdeckung wieder an den Wassersprudler.
SodaStream Art CO2-Zylinder eingeben
Der QuickConnect-Zylinder wird einfach in den Wassersprudler eingestellt und der pinke Hebel nach unten gedrückt. Easy.

Fertig. Es ist kein Schrauben, Drehen oder Fummeln notwendig.

Der Sprudelvorgang

Damit war ich sehr zufrieden. Der Sprudelvorgang an sich läuft super einfach ab:

  • Als Erstes die Flasche bis zum Füllstrich (ca. 850 ml) mit Wasser befüllen. Eventueller Sirup darf erst nach dem Sprudeln hinzugegeben werden, da das CO2 ansonsten mit dem Zucker reagiert und alles heftig übersprudelt. Im schlimmsten Fall verklebt sogar die Sprudeldüse dadurch.
  • Vor der ersten Nutzung sollte die Flasche auch noch einmal gründlich mit etwas Spülmittel gespült werden.
  • Danach die Flasche leicht geneigt in den Aufsatz drücken und den ganzen Sprudelknopf samt Flasche leicht Richtung Sprudler drücken. Es ist kein Eindrehen notwendig!
  • Nachdem die Flasche nach unten hängt, kannst du sie loslassen und den Sprudelhebel nach unten drücken.
  • Die Sprudelintensität steuert man damit, wie lange man den Hebel nach unten gedrückt lässt. Nach ein paar Sekunden hört man ein Zischen (das Überdruckventil). Für mich ist das Wasser zu diesem Zeitpunkt perfekt gesprudelt.
SodaStream Art Test wie funktioniert der Wassersprudler
Das Sprudeln mit dem SodaStream Art ist deutlich einfacher als mit vielen der Vorgängermodelle.

Wie immer, habe ich natürlich auch getestet, was passiert, wenn man deutlich länger sprudelt, als es einem der gesunde Hausverstand sagen würde. Die gute Nachricht ist: Es passiert nichts. Das Überdruckventil macht seinen Job und das Wasser aus der Flasche sprudelt nicht über. Sollte dies bei dir trotzdem öfters vorkommen, stimmt etwas an den Dichtungen oder am Überdruckventil nicht. Kontaktieren in so einem Fall am besten einfach den Händler oder den SodaStream Support – die antworten meist schnell und reparieren oder ersetzen auch schnell.

Der Sprudelvorgang und das Ergebnis können sich echt sehen lassen. Bei wenigen offenen Wassersprudlern funktioniert das Einstecken der Flasche so gut. Auch die Sprudelintensität kann man durch den Hebel sehr gut regulieren.

Reinigung

Wassersprudlerflaschen sollten regelmäßig gereinigt werden, um die Bildung von Bakterien oder Schimmel zu verhindern. Besonders, wenn das Wasser nach dem Sprudeln mit zuckerhaltigem Sirup vermischt wird.

Die gute Nachricht für alle Putzfaulen vorab: Die Fuse PET-Flaschen kann man ganz einfach in die Spülmaschine stellen. Die Flaschen werden laut zahlreichen Erfahrungsberichten auch sauber. Ich selber traue dem nicht ganz und spüle meine Flaschen lieber per Hand.

Dazu gebe ich einfach einen kleinen Tropfen Spülmittel in die Flasche, drehe sie zu und schüttle sie einmal ordentlich durch. Danach reinige ich die Flasche innen mit der DRYGGE Reinigungsbürste aus Silikon. Sie passt genau in den Flaschenkopf der Flaschen. Damit komme ich auch leicht an den Flaschenboden und kriege auch Ablagerungen entfernt.

SodaStream Art Flasche Reinigen Flaschenbürste

Sollten sich nach einiger Zeit ein paar Kalkablagerungen oder Verfärbungen durch z.B. Sirup bilden, kann man die mit Reinigungsperlen oder Zitronensäure lösen. Mehr Tipps und Tricks zum Reinigen von Wassersprudlerflaschen habe ich in diesem Trinkwasserguru-Artikel zusammengestellt.

DRYGGE Reinigungsbürste

Reinigungsperlen für SodaStream Flaschen

Auch den Wassersprudler selbst solltest du gelegentlich reinigen. Durch die offene Bauart mit glatten Flächen ist das beim SodaStream Art ziemlich einfach. Wische einfach gelegentlich mit einem feuchten Lappen und etwas Spülmittel über die Flächen sowie über die Sprudeldüse. Ein Wasser eingetaucht sollte der Wassersprudler nicht werden.

SodaStream Art Wassersprudler Test | Mein Fazit

Lieferumfang: 4.0 von 5
Design: 4.5 von 5
Verarbeitung: 4.5 von 5
Bedienung: 5.0 von 5
Reinigung: 4.5 von 5
Preis/Leistung: 4.5 von 5
Gesamt: 4.5 von 5

Der SodaStream Art ist der erste Wassersprudler von SodaStream, der einen Hebel zum Sprudeln hat, anstatt eines Knopfs. Ich finde das Design gelungen, auch wenn die Wassersprudler anderer Hersteller teilweise noch etwas eleganter wirken mögen.

Etwas schade finde ich, dass SodaStream noch keine Glasflasche entwickelt hat, mit der man auch bei so einer offenen Konstruktion sicher sprudeln kann. Leider muss man sich hier immer zwischen Glasflaschen oder Design entscheiden.

Bezüglich Verarbeitung, Bedienung und Funktion gibt es gar nichts auszusetzen. Hier hat SodaStream klar weitere Fortschritte gemacht. Der Art ist einer der wenigen Wassersprudler, wo man rein gar nichts schrauben oder drehen muss – die komplette Bedienung funktioniert sehr einfach – auch wenn man grade mal nur eine Hand freihat.

Das große Manko ist natürlich, dass der SodaStream Art eigentlich nicht offiziell in Deutschland verfügbar ist. Man kann ihn zwar über Dritthändler aus anderen Ländern importieren, allerdings zu einem etwas höheren Preis.


Trinkwasserguru Autor Benjamin

Benjamin

Auf Trinkwasserguru schreibe ich rund ums Thema Trinkwasser. Von Wassersprudlern, über Trinkflaschen bis hin zu Wasserfiltern.



SodaStream Art im Test | Wird er jemals in Deutschland angeboten?