Philips GoZero Wassersprudler Test | Eine neue Größe am Markt für Wassersprudler?

Philips GoZero Wassersprudler Test (2)

Philips tritt mit dem GoZero als Neuling in den wachsenden Markt für Wassersprudler ein. Kann er mit den etablierten Marken nur preislich oder auch qualitativ mithalten? Das finde ich in meinem Philips GoZero Wassersprudler Test heraus.

Testergebnis im Überblick

  • Hochwertiges Design
  • Sehr gute Verarbeitung
  • Sicherheitsventil gegen Übersprudeln oder Flaschenbrüche
  • Durch die offene Konstruktion einfach zu reinigen
  • Sehr gutes Sprudelergebnis
  • Preis/Leistung hervorragend
  • Schöne, große Flasche (0,8 Liter)
  • In 4 Farben erhältlich
  • PET-Flasche nicht spülmaschinentauglich
  • Ersatzflaschen (noch) nicht online erhältlich
  • Keine Glasflasche

Philips GoZero Datenblatt

  • Gewicht: 2,21 kg inkl. CO2-Zylinder (1 kg ohne) – selber gewogen
  • Maße: 23,7 cm x 11,8 cm x 41,6 cm
  • Farben: Schwarz, Rot, Weiß, Mint
  • Material: Kunststoff und gebürsteter Edelstahl
  • CO2 Zylinder: Alle für Wassersprudler zertifizierte 60L (425g) CO2-Zylinder
  • Lieferumfang: Wassersprudler, 1 Liter PET Flasche mit Deckel, Bedienungsanleitung, CO2 Zylinder

Design

Wassersprudler sind ja leider nicht unbedingt als Designerstücke in der Küche bekannt. In der Tat sahen Sprudelgeräte der ersten Generation oft einfach verarbeitet, klobig und billig aus. Nach dem Sprudeln hat man sie gerne wieder in die hintere Ecke der Küche geschoben.

Den Philips Go Zero Wassersprudler braucht man nicht zu verstecken. Ich finde das minimalistische Design sehr edel. Der Sprudler ist insgesamt in vier Farben erhältlich: Schwarz, Rot, Weiß und Mint (eine Art Grün). Ich habe die schwarze Variante getestet, die ich optisch am ansprechensten finde.

Philips Go Zero Wassersprudler Farben
Drei der vier Farben des GoZero Wassersprudlers

Mit einer Breite von unter 12 cm nimmt der Wassersprudler kaum Platz weg. Er ist damit schmaler als alle anderen bisher von mir getesteten Wassersprudler.

Philips GoZero Wassersprudler Test
Mir gefällt das minimalistische Design sehr gut. Der Philips Wassersprudler hat auch einen minimalen Platzbedarf.

Besonders lobenswert muss ich an dieser Stelle auch noch die Verpackung hervorheben. Philips verzichtet hier nahezu komplett auf Plastik. Bis auf eine dünne Umhüllung des Sprudlers selbst wird überhaupt kein Plastik verwendet. Bei einigen Konkurrenten ist beispielsweise der Flaschendeckel und die Flasche nochmal separat mit Plastik umhüllt. Es wird auch auf Luftpolsterfolie verzichtet. Der Wassersprudler ist trotzdem gut bei mir angekommen.

Aus welchen Materialien besteht der Philips Wassersprudler?

Der Hersteller spricht von einem Design mit gebürsteter Edelstahlausführung. Das Hauptgehäuse besteht allerdings aus mattem Kunststoff. Der obere Teil des Sprudlers sowie der Sprudelknopf selbst verfügen über eine Edelstahloberfläche. Bis auf die leicht irreführende Kommunikation vonseiten des Herstellers finde ich das allerdings nicht problematisch.

Die Kunststoffoberfläche wirkt sehr wertig und top verarbeitet. Durch die matte Oberfläche entsteht hier auch nicht der Eindruck von billigem Plastik, der mir bei anderen Geräten nicht gefällt.

Durch die Kunststoffoberfläche ist der Wassersprudler mit etwa 1 Kilo (ohne CO2-Zylinder) auch deutlich leichter als beispielsweise der Aarke Carbonator 3 mit Edelstahloberfläche.

Designvergleich mit SodaStream und Aarke

Für einen direkten Designvergleich schauen wir uns den Philips Wassersprudler sowie den beliebten SodaStream Crystal 2.0 und den Design-Liebling Aarke Carbonator II nebeneinander an.

Für mich bleibt der Aarke Carbonator durch die komplette Edelstahloberfläche weiterhin der schönste Wassersprudler. Er ist damit allerdings auch in einer höheren Preiskategorie angesiedelt und deutlich schwerer. Im Vergleich zum SodaStram Crystal liegt Philips für mich klar vorne. Der GoZero benötigt deutlich weniger Platz und wirkt durch die schmale Form eleganter.

Die matte Kunststoffoberfläche beim GoZero wirkt für mich wertiger als die glänzende „Plastikoberfläche“ beim SodaStream.

SodaStream Crystal 2.0

Aarke Carbonator II

Wie ist die Verarbeitung des Philips GoZero Soda Makers?

Der Körper des Wassersprudlers besteht außen aus zwei Plastikteilen, die in der Mitte verschweißt sind. Entlang des Zylinders gibt es vorne und hinten eine Naht, die man durch das matte Design allerdings nur bei genauem Hinsehen erkennen kann. Auf dem unteren Sockel sind gar keine Schweißnähte erkennbar.

Die Edelstahlelemente im oberen Teil sind sehr gut verarbeitet.

Insgesamt bin ich mit der Verarbeitung des Philips GoZero Wassersprudlers sehr zufrieden. Es klappert oder wackelt nichts und es gibt keine hervorstehenden Kanten oder Nähte an denen man sich verletzen könnte.

Die Flasche

Der Philips Wassersprudler wird mit einer 1 Liter BPA-freien PET-Flasche geliefert. Pro Sprudelvorgang können bis zu 800 ml Wasser aufgesprudelt werden. Die Flasche finde ich dank ihrer Form sowie dem Edelstahlboden und -deckel äußerst hochwertig.

Philips GoZero Wassersprudler Flasche
Die Flasche zeigt die minimale und die maximale Füllmenge an

Ein Manko ist allerdings, dass die Flasche nicht spülmaschinentauglich ist. Sie darf nur bei Temperaturen bis zu maximal 40 Grad abgespült werden. Das ist zwar zumutbar, aber etwas schade. SodaStream hat uns ja auch gezeigt, dass es durchaus möglich ist, spülmaschinentaugliche PET-Wassersprudlerflaschen herzustellen.

Laut einer Kundenmeinung auf Amazon ist die SodaStream Plastikflasche wohl mit dem Philips Wassersprudler kompatibel. Der Hersteller warnt allerdings vor der Nutzung anderer Flaschen und ich konnte die Kompatibilität auch nicht testen, daher rate ich grundsätzlich davon ab.

Wie man Wassersprudlerflaschen am besten reinigt, habe ich in diesem Artikel inklusive Video zusammengefasst.

Wie auch andere PET-Flaschen für Wassersprudler soll auch die Philips Flasche nur für maximal 24 Monate verwendet werden. Ersatzflaschen sind zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht online erhältlich und müssen bei einem lokalen Händler besorgt werden. Diese sind jedoch recht zahlreich und man findet sie auf der Philips-Webseite. Ich gehe allerdings davon aus, dass Ersatzflaschen auch bald online verfügbar sein werden und aktualisiere den Artikel zu gegebenem Zeitpunkt.

Bedienung

Bevor das Sprudeln losgehen kann, muss erst der CO2-Zylinder eingeschraubt werden. Und das funktioniert denkbar einfach:

  • Plastikverschluss von CO2-Zylinder abnehmen.
  • Den Wassersprudler zur Seite legen oder seitlich halten (wiegt nur 1 kg).
  • Den CO2-Zylinder von unten einschieben. Hier muss keine Verschlusskappe geöffnet oder entfernt werden.
  • Sobald die CO2-Flasche ganz hineingeschoben wurde, wird sie im Uhrzeigersinn reingeschraubt.
  • Fertig.
Philips GoZero Wassersprudler Test CO2 Zylinder einstecken
Das Einschrauben des CO2-Zylinders ist in wenigen Sekunden erledigt.

Nun kann das Sprudeln beginnen. Dazu einfach die Flasche innerhalb des Minimum- und Maximum-Strichs mit (kaltem) Wasser befüllen. Nun die Flasche von unten in den Flaschenhalter stecken und im Uhrzeigersinn eindrehen bis die Flasche fest verschraubt ist.

Philips GoZero Wassersprudler Sprudeln Schritt eins, Flasche einstecken
Die Flasche passt einfach unter die Sprudeldüse und man muss keine akrobatischen Kunststücke aufführen, um die Flasche festzuschrauben.

Dafür sind ein paar Umdrehungen möglich. Durch das offene Design des Sprudlers kann man die Flasche allerdings einfach festhalten. In anderen Worten: das Eindrehen ist sehr einfach und kein nerviges Gefummel wie es bei anderen Geräten durchaus mal vorkommt.

Philips GoZero Wassersprudler Sprudeln Schritt zwei Flasche festdrehen
Das Festschrauben ist durch die offene Bauweise und ausreichend Platz unterhalb der Flasche sehr einfach.

Der Sprudelknopf befindet sich auf der Oberseite des Geräts. Je nach gewünschter Intensität kannst du den Sprudelknopf kürzer oder länger gedrückt halten. Da der Sprudelvorgang sehr schnell geht, kann es möglicherweise etwas schwierig sein, nur wenig Kohlensäure hinzuzugeben. Dazu am besten mehrfach ganz kurz drücken. Nach ein paar Versuchen weißt du dann, wie oft und wie lange du für dein perfektes Wasser drücken musst.

Ich sprudle immer bis sich das Geräusch ändert und bemerke daran, dass der Sprudelvorgang zu Ende ist. Mit dem Ergebnis bin ich sehr zufrieden.

Der Philips Wassersprudler läuft übrigens wie die meisten anderen Modelle ohne Strom und muss nicht an eine Steckdose angesteckt werden.

Mit Überlaufventil gegen Übersprudeln

Philips verspricht, dass es beim Go Zero dank Überdruckventil nicht zum Übersprudeln kommen kann. Da dies bei vielen anderen Wassersprudlern ein häufiges Problem ist, klingt das für mich erstmal sehr spannend. Ist das aber nur ein leeres Marketingversprechen oder taugt der Übersprudelschutz tatsächlich? Ich habe es ausgiebig getestet.

Philips GoZero Wassersprudler Sprudeln Schritt drei Sprudelknopf drücken
Der Philips GoZero Wassersprudler in Aktion – ohne Übersprudeln

Nach wenigen Sekunden Sprudeln ändert sich das normale angenehme Sprudelgeräusch in ein Rauschen. An dieser Stelle merkt man eigentlich bereits, dass man aufhören sollte. Für meinen Test habe ich natürlich den Sprudelknopf ein paar Mal deutlich länger gedrückt als nötig (und als es der gesunde Hausverstand einem sagt). Mein Ergebnis: der Anti-Übersprudelschutz vom Philips Wassersprudler hat zu 100 % funktioniert. Super Sache.

Wenn man den Sprudelknopf zu lange gedrückt hält, verwandelt sich das Rauschen irgendwann in ein recht lautes Jaulen. Das ist wohl der Beweis dafür, dass das überschüssige Gas durch das Überlaufventil abgelassen wird. Oder einfach eine Warnung, dass man die CO2-Taste loslassen soll. Egal, es funktioniert.

Viele andere Wassersprudler bieten so etwas nicht an und man hat immer mal wieder mit überlaufendem Wasser zu kämpfen. Das ist besonders ärgerlich, wenn man auf Holzoberflächen sprudelt. Ein großer Punkt für den Philips Soda Maker.

Sollte trotzdem mal was überlaufen, hat der Sprudler eine praktische Auffangschale am Boden. Dadurch gelangt kein Wasser auf die Arbeitsfläche oder auf Holzoberflächen.

Philips GoZero Wassersprudler Test Auffangschale
Die Auffangschale mit Edelstahlabdeckung

Reinigung

Wassersprudler und die dazugehörigen Flaschen sind anfällig für Keime, Staub und Kalkablagerungen und sollten regelmäßig gereinigt werden. Durch die offene Bauart und die glatten Oberflächen fällt die Reinigung beim Philips Go Zero zum Glück sehr leicht. Wische am besten regelmäßig mit einem nassen Tuch und etwas Spülmittel über den Wassersprudler.

An der Sprudeldüse können sich auch Keime und Kalk ablagern. Diese sollte alle paar Wochen ordentlich gereinigt werden. Dazu eignet sich am besten Zitronensäure oder Essig. In diesem Trinkwasserguru-Artikel kannst du mehr über die Reinigung erfahren (am Beispiel SodaStream Crystal).

Wie oben schon erwähnt, müssen die Flaschen von Hand gereinigt werden. Auch wenn das nicht so angenehm ist, wie die Reinigung per Spülmaschine, ist es gar nicht so aufwändig. Wie du deine Wassersprudlerflasche am besten reinigst, habe ich hier ausführlich erklärt.

CO2-Flaschen

Der Philips Go Zero Wassersprudler wird mit einer CO2-Flasche geliefert. Damit kann man nach der Lieferung direkt loslegen.

Nach etwa 60 Liter Wasser ist das CO2 im Zylinder alle. Das merkt man daran, dass das Wasser nicht mehr ganz so sprudlig schmeckt bzw. das Geräusch beim Sprudeln weniger dynamisch klingt.

Der Philips Wassersprudler verwendet die gängigen 425g (60L) CO2-Zylinder, die auf fast alle anderen Wassersprudler wie etwa SodaStream oder Aarke verwenden. Den leeren Zylinder kann man in vielen Supermärkten gegen Volle eintauschen.

Falls du auf das Schleppen der Zylinder verzichten möchtest, kann ich dir den CO2-Zylinder-Lieferdienst SodaBär empfehlen. SodaBär liefert volle CO2-Zylinder direkt bis an die Haustür. Die leeren Zylinder kannst du per Rücksendemarke einfach zurückschicken. Ich habe SodaBär selbst getestet. Meine Erfahrungen dazu findest du in diesem Trinkwasserguru-Artikel. Direkt zu SodaBär geht es hier.

Philips GoZero Wassersprudler Test | Mein Fazit

Lieferumfang: 5.0 von 5
Verarbeitung: 5.0 von 5
Bedienung: 4.5 von 5
Reinigung: 5.0 von 5
Preis/Leistung: 5.0 von 5
Gesamt: 4.8 von 5

Der Philips Go Zero ist der erste Wassersprudler von Philips und seit Ende 2020 auf dem Markt. Ich finde es immer spannend, wenn neue Produkte auf den Markt kommen und habe mich sehr auf den Philips Wassersprudler Test gefreut.

Mein Fazit in einem Satz: Insgesamt hat der Sprudler meine Erwartungen deutlich übertroffen.

Das schlichte und moderne Design finde ich sehr ansprechend. Für mich ist der Go Zero nach dem Aarke Carbonator 2 bzw. Aarke Carbonator 3 der schönste Wassersprudler am Markt. Bezüglich Preis/Leistung aus meiner Sicht einer der Besten. Der Übersprudelschutz bewahrt auch bei zu eifrigem Sprudeln vor überlaufendem Wasser.

Kleine Abzüge gibt es aufgrund der PET-Flasche. Leider ist diese nicht spülmaschinentauglich und derzeit sind Ersatzflaschen noch nicht online verfügbar. Letzteres soll sich aber laut Hersteller in naher Zukunft ändern.

Unterm Strich eine absolute Kaufempfehlung vom Trinkwasserguru. Hier findest du den Philips Wassersprudler auf Amazon.

Philips Wassersprudler Test Video

Hier findet ihr auch meinen Test des Philips-Sprudlers als Video:


Trinkwasserguru Autor Benjamin

Benjamin

Auf Trinkwasserguru schreibe ich rund ums Thema Trinkwasser. Von Wassersprudlern, über Trinkflaschen bis hin zu Wasserfiltern.



Philips GoZero Wassersprudler Test | Eine neue Größe am Markt für Wassersprudler?